Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 23. Okt 2021 0:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16. Sep 2021 10:27 
Offline

Registriert: 03. Apr 2009 15:30
Beiträge: 40
Hallo liebes Forum,
nach vielen Jahren habe ich mich hier mal wieder angemeldet, aus aktuellem Anlass.
Ich habe seit ich 16a bin Hashimoto (ich bin nun 29). Ich bin seit Jahren ganz gut eingestellt, allerdings bei supprimiertem TSH und freien Werten im oberen Drittel, weil es mir damit am besten geht.

Da ich aktuell in Vorbereitung auf eine IVF bin (neben Hashimoto auch PCOS), sind die Werte nun aber wieder wichtig und ich bin etwas ratlos. Ich habe nächste Woche einen Termin in der Schilddrüsenpraxis Josefstadt, das hätte ich vielleicht schon früher machen können denn ich kriege ständig unterschiedliche Empfehlungen von Hausart/Gyn/SD Ambulanz vor Ort.

Meine Werte von Anfang August waren folgende:
TSH unter 0,01 mU/l (0,35-3,5)
fT4: 14,69 pmol/l (9,01 - 19,05)
fT 3: 4,70 pmol/l (2,88 -6,7)

Thyreoglobulin Antikörper: über 1000 kU/l (0-4,11)
Thyroxinperoxidase AK: 164,00 kU/l (unter 5,61)
TSH-Rezeptor Antikörper (TRAK): 2,79 (unter 1,8)

Auffallend sind die sehr hohen Antikörper und der positive TRAK.
Ich habe in Folge, weil mein TSH steigen soll, auf Anraten meiner Gynäkologin das Thyrex von 100 auf 88 Mykrogramm reduziert und nach drei Wochen erneut die Werte bestimmen lassen:

TSH unter 0,01 mU/l (0,35-3,5) / 0,01 mU/l
fT4: 16,74 pmol/l (9,01 - 19,05)
fT 3: 4,60 pmol/l (2,88 -6,7)

TSH ist nicht "aufgetaucht", fT4 gestiegen, fT3 minimal gesunken. Der Rat meiner Gynäkologin war nun, das Thyrex komplett abzusetzen, was ich definitiv nicht machen werde, weil ich den Schritt überhaupt nicht nachvollziehen kann.

Kann mir vielleicht jemand etwas zu den Werten sagen? Besonders in Bezug auf Kinderwunsch?
Danke und liebe Grüße!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05. Okt 2021 19:42 
Offline

Registriert: 28. Jan 2012 18:45
Beiträge: 73
Hallo,
ich würde zu einen SD-Spezialisten gehen. Aber bist du mit Hashi nicht eh ein mal im Jahr dort?
Wan wurde Hashi diagnostiziert? Es kann sein, dass du noch kein Medikament benötigst. Denn jetzt bist du in einer Überfunktion. Das ist kontraproduktiv.
Liebe Grüße
Patricia


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de