Schilddrüsenforum Österreich
https://www.schilddruesenforum.at/

Calcitonin erhöht - Sorge
https://www.schilddruesenforum.at/viewtopic.php?f=3&t=5978
Seite 1 von 1

Autor:  Anabel91 [ 10. Mai 2019 10:00 ]
Betreff des Beitrags:  Calcitonin erhöht - Sorge

Guten Tag,

ich bin zurzeit sehr beunruhigt aufgrund meines Befundes, vor allem wegen dem erhöhten Tumormarker Calcitonin. Hashimoto muss noch abgeklärt werden:

TSH= 5,08 (schwankt seit Jahren zwischen 4 und nun 5, war noch nie so hoch)
FT3=3,27
FT4=1.12
Calcitonin=7,4 (sollte max . 4,8 sein)

Hat hier jemand Erfahrung mit einem solchen Befund?
Vitamin D ist auf 33 im Normbereich, hab jetzt die letzten Monate auch schnell hinauf supplementiert, da ich noch im Februar einen Mangel hatte- kann dies vielleicht den erhöhten Calcitonin Wert erklären?
Schwangerschaft lässt sich derzeit auch nicht 100% ausschließen.

Danke und herzliche Grüße, Anabel

Autor:  Ellen72 [ 11. Mai 2019 15:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Calcitonin erhöht - Sorge

Hallo Anabel,

wie lauten denn die Referenzbereiche und Einheiten deiner Werte?

LG Ellen

Autor:  Anabel91 [ 13. Mai 2019 17:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Calcitonin erhöht - Sorge

Hallo Ellen,

Calcitonin: 7,4 pg/ml (Referenzbereich: kleiner 4,8)
TSH: 5,08 µU/ml (Referenzbereich: 0,30-4,00µU/ml)

Danke,
LG Anabel

Autor:  Ellen72 [ 13. Mai 2019 21:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Calcitonin erhöht - Sorge

Es fehlen noch die Einheiten und Referenzwerte von ft3, ft4 und VD.

Ich kenne mich nicht mit Calcitonin aus.
Vielleicht findest du auf der deutschen Krebsseite www.sd-krebs.de Hilfe.

LG Ellen

Autor:  snooperl [ 14. Mai 2019 7:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Calcitonin erhöht - Sorge

Ellen ich misch mich echt nur ungern ein. Aber deine Standardfrage nach den Grenzwerten (wobei die Online nachlesbar sind) um Kenntnis zu heucheln sind bei so einem THS ned nötig - darfst mich jetzt hassen tust eh - mir in meiner derzeitigen Verfassung auch Blunzn.

Liebe Anabel!
Du bist in einer MASSIVEN Unterfunktion. Warum dein Calcitonin kann man ohne Ultraschall und Szinti nur sehr schwer sagen.
In JEDEM Fall brauchst du jetzt aber einen guten Arzt, weil irgendwas stimmt da gröber nicht. Ich wünsche dir das es "nur" spinnende Hormone sind.

Autor:  Ellen72 [ 14. Mai 2019 15:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Calcitonin erhöht - Sorge

Snooperl,

jedes Labor hat andere Referenzbereiche und Einheiten und bis jetzt sieht nur der TSH auffällig aus.
Von massiver Unterfunktion sehe ich nichts.

Außerdem geht es mir um Vollständigkeit.

Die Werte aus dem Internet nützen da nichts, vor allem wenn man die Einheiten nicht kennt.

In einem meiner Labore geht der Referenzbereich vom ft4 von 12-22 pmol/l im anderen von etwa 7-14 pmol/l.

Wie um Himmels Willen willst du dann einen einzelnen Wert von z. B.12 beurteilen, vor allen wenn auch keine Einheiten vorhanden sind.
Denn dann wäre auch der Referenzbereich von ca. 9-17 pg/ml oder 7-18 pg/ml möglich.

LG Ellen

Autor:  Ellen72 [ 14. Mai 2019 16:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Calcitonin erhöht - Sorge

Anabel,

es ist wirklich schwierig Werte ohne Einheiten und Referenzwerte zu beurteilen.

Hier ein Link dazu.
https://www.ht-mb.de/forum/vbglossar.ph ... try&id=183

LG Ellen

Autor:  Anabel91 [ 14. Mai 2019 21:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Calcitonin erhöht - Sorge

Ihr Lieben,

T3 und T4 sind genau im mittleren Normalbereich!
Nur TSH und Calcitonin auffällig, mittlerweile bin ich aber von drei Ärzten beruhigt und zur Szintigraphie/Schall bestellt.
Nur kleiner Tipp, nicht bös gemeint, aber gleich auf einen Krebskompass zu verweisen, finde ich etwas hart..

Alles Gute euch,
Anabel

Autor:  gracia [ 16. Mai 2019 15:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Calcitonin erhöht - Sorge

Hallo!
Ich hatte vor ca. 10 Jahren ebenfalls einen erhöhten Calcitoninspiegel, allerdings viel höher als du.
Als 1.) würde ich diesen Wert bei einem anderen Labor nochmals bestimmen lassen. Das Blut muss dabei sofort gekühlt werden und darf nicht allzu lange herumstehen, sonst verfälscht der Wert.
2.) Sollte Calcitonin dann wirklich erhöht sein, dann muss das auf alle Fälle weiter abgeklärt werden. Ich musste damals einen Pentagastrintest machen, ich glaube aber, den machen sie heutzutage nicht mehr.
In Wien gibt es einen Spezialisten für Calcitonin-Erhöhungen, Prof. Dr. Niederle im AKH, der hat mir seinerzeit sehr geholfen. Bei mir war es letztendlich (nach drei Monaten herumdenken und Sorgen machen) ein Messfehler des Labors. Vitamin D-Auffüllen hat nichts damit zu tun.
Wie Snooperl schon gesagt hat, bin ich auch der Meinung, dass du dich in einer Unterfunktion befindest! Ein TSH wie deiner, noch dazu schon jahrelang, wie du sagst, ist nicht normal. Außerdem wäre das im Falle einer Schwangerschaft nicht gut! Die Schilddrüsenwerte halten sich lange in der Norm bevor auch sie absinken. Also schnellstens abklären lassen! Achtung: Szintigraphie geht bei Schwangerschaft nicht!

Alles Gute und liebe Grüße!

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/