Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 22. Dez 2014 11:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lidödeme nicht von Hashimoto?
BeitragVerfasst: 20. Feb 2006 8:27 
Hallo!

Ich hatte im November 2005 stark geschwollene, juckende Augen, daraufhin bin ich zum Augenarzt gegangen.

Der schickte mich weiter zum Hautarzt, der einen Allergietest machte, aber nichts feststellen konnte. Bei der Blutabnahme wurden dann erhöhte Schilddrüsenantikörper festgestellt, weshalb er mich weiterleitete an die Schilddrüsenambulanz mit der Meinung, meine Lidödeme müssten auch daher kommen.

Auf der Schilddrüsenambulanz wurde dann Hashimoto festgestellt, die Ärztin dort meinte aber, die Lidödeme hätten damit doch nichts zu tun.

Jetzt nehme ich seit 2 Monaten Euthyrox 50 und fühle mich insgesamt auch besser, aber die juckenden geschwollenen Augen werden nicht besser. Ich muss täglich zwei verschiedene Salben (noch vom Hautarzt) verwenden, damit ich nicht ganz zugeschwollen bin.

Kann das wirklich nichts mit der Schilddrüse zu tun haben? Wäre doch ein ziemlicher Zufall wenn das nur zufällig gleichzeitig mit den anderen Hashi-Symptomen aufgetaucht wäre, oder? Hat jemand von euch Erfahrungen damit bzw. eine Idee, was es sonst sein könnte?

Danke!
LG Sonja


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. Feb 2006 9:01 
Offline

Registriert: 11. Jan 2006 11:07
Beiträge: 353
Wohnort: Wien
Hallo !

Auf welcher SD-Ambulanz bist du gewesen?

LG
USCHI


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. Feb 2006 9:15 
Hallo!

Ich war in Graz auf der SD-Ambulanz. Ich weiß leider jetzt nicht, wie die Ärztin geheißen hat, aber sie hat gemeint sie kennt sich mit Lidödemen aus, sie hält sogar eine Vorlesung darüber. Trotzdem kommt mir das irgendwie seltsam vor, dass das gar nichts mit der Schilddrüse zu tun haben soll und einfach nur ein seltsamer Zufall ist. Vor allem weil es keine Allergie ist (zumindest ist beim Allergietest nix rausgekommen).

LG sonja


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. Feb 2006 9:27 
Offline

Registriert: 11. Jan 2006 11:07
Beiträge: 353
Wohnort: Wien
Liebe Sonja !

Ich kenn das Gefühl Beschwerden zu haben und keiner kann einem sagen ob es von der SD kommt. Ich komme aus Wien habe die verschiedensten Beschwerden, habe Hashimoto mit einem TSH von 3.88 und man sagt immer nur, alles in Ordnung!!
Es gibt viel zuwenig Ärzte die wirklich mit SD-Krankheiten und dessen Beschwerden gut auskennen und uns helfen können bzw. wollen.

Ich wünsch dir baldige Besserung
USCHI


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Feb 2006 12:01 
Hallo!

Naja, dann werd ich's wohl noch beim Hautarzt versuchen. Auf der Hautklinik im LKH haben sie ja nix rausgefunden (keine Allergie, zuerst Vermutung auf Neorodermitis) und mich dann nach 3 Terminen zur Schilddrüsenambulanz geschickt.

Ich hoffe ich finde bald raus was das ist und was ich dagegen tun kann, weil heute jucken meine Augen wieder so und ein bisschen angeschwollen sind sie auch seit ein paar Monaten durchgehend.

Ich weiß ja nicht, ob es wirklich was mit der Schilddrüse zu tun hat, weil durch Euthyrox ist es auch nicht besser geworden, aber ich weiß echt nicht was es sonst sein sollte. Wie gesagt, beim Allergietest ist nichts rausgekommen, ich verwende keine neuen Kosmetika o.Ä., ich esse nichts anderes, Leber- und Nierenwerte wurden auch schon untersucht... Zum Verrücktwerden...

LG Sonja


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Feb 2006 12:11 
Offline

Registriert: 11. Jan 2006 11:07
Beiträge: 353
Wohnort: Wien
Liebe Sonja !

Ich kann dich gut verstehen. Meine Augen jucken auch zeitweise ganz fürchterlich, besonders am Wimpernrand. Ich hab noch viele andere Beschwerden die eindeutig der SD zugeordnet werden. Aber immer heißt es nur, das kommt nicht davon.

Ich fühl mich wirklich im Stich gelassen. Es ist einfach zum Verzweifeln

Alles Gute und baldige Besserung
USCHI


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Feb 2006 18:10 
Offline

Registriert: 10. Dez 2005 22:34
Beiträge: 318
Hallo Sonja,

weißt Du, ob bei Dir auch Antinukleäre Antikörper (ANA) bestimmt wurden?

Liebe Grüße

Norbert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Feb 2006 8:09 
Hallo Norbert!

Weiß ich jetzt leider nicht auswendig, ich kann auch erst heute abend nachschauen. Aber ich glaub nicht dass ich auf meinem Befund schon einmal was von ANA gelesen hab. Hängt das also auch mit der Schilddrüse zusammen?

LG Sonja


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Feb 2006 8:25 
Offline

Registriert: 10. Dez 2005 22:34
Beiträge: 318
Gast hat geschrieben:
Hallo Norbert!

Weiß ich jetzt leider nicht auswendig, ich kann auch erst heute abend nachschauen. Aber ich glaub nicht dass ich auf meinem Befund schon einmal was von ANA gelesen hab. Hängt das also auch mit der Schilddrüse zusammen?

LG Sonja


Hallo Sonja,

das könnte indirekt der Fall sein. Sind die Ödeme auf dem Oberlid under Unterlid? Ich frage deshalb so um den heißen Brei herum, weil andere Krankeiten wie Kollagenosen oder Nierenfuntionsstörungen, die im Zusammenhang mit HT bestehen könnten, ausgeschlossen werden sollten.

Hast Du evtl. zur Vorbeugung gegen Grippe das Immunsystem stimulierende Mittel wie Echinacea eingenommen?

Sind nur Ideen aufgrund eigener Erfahrungen.

LG - Norbert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Feb 2006 10:50 
Hallo Norbert,

die Ödeme sind hauptsächlich am Unterlid (v.a. beim linken Auge), aber auch die Oberlider sind oft leicht geschwollen.

Das mit der Niere ist eigentlich auf der SD-Ambulanz auch gleich untersucht worden (Blutabnahme), da scheint nichts zu sein.

Ich habe keinerlei Medikamente genommen, die Augen sind im Laufe von ca. 2 Wochen auf einmal immer mehr angeschwollen, haben gejuckt etc. Habe zuerst in der Apotheke Augentropfen bekommen, die haben aber auch nicht geholfen, jetzt verwende ich die Elidel-Creme und zur Pflege etwas von Avène (hat mir die Dermatologin empfohlen). Hilft aber alles nur bedingt - es ist halt nicht ganz so schlimm und juckt nicht so viel. Aber die Ursache bekämpft es halt nicht.

Was meinst du soll ich also noch untersuchen lassen?

LG Sonja


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de